Sie suchen in Ahlen einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein?

Wir leisten Lohnsteuerhilfe für Mitglieder aus Ahlen für einen Beitrag zwischen 25 Euro und 139 Euro pro Jahr für Arbeitnehmer, Beamte, Vermieter und Rentner. Laut Presse sind die Aussichten für Steuerersparnisse prächtig. Unser Wissen durch unsere Lohnsteuerhilfe zahlt sich für Ahlener Bürger aus. Nutzen Sie mit dem Verein alle Chancen beim Finanzamt.

Unseren Ahlen Lohnsteuerhilfe Flyer finden Sie hier zum Download als PDF-Dokument.

Daran müssen Sie bei der Fertigung Ihrer Einkommensteuererklärung bzw. Lohnsteuererklärung in Ahlen denken:

Handwerker,  Arbeitszimmer, Weg zur Arbeit, PC, Mobiltelefon, Notebook, andere Arbeitsmittel, Reisekosten, Doppelte Haushaltskosten, Umzug, Abfindungen, Bildungskosten, Mietwohnungen, geförderte Altersvorsorge, Freibeträge für Eltern, Steuerklassenoptimierung, Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld, Krankengeld und Elterngeld richtig planen, Kinderbetreuung, studierende Kinder, Haushaltshilfen, Ausgaben für Kuren, Krankheit, Pflegedienst, Heimkosten, Renten, Kirchensteuerkappung, Steuertipps für das Folgejahr.

Unser Verein spart Ihnen viel Mühe und Aufwand bei der Erstellung der Steuererklärung und hilft Ihnen Ihr Geld zu sparen. Befreien Sie sich von der Angst vor der Steuererklärung und nutzen Sie die Lohnsteuerhilfe für Ahlen zum Festpreis zwischen 25 und 139 Euro. Steuererstattungen sind der Lohn oder Sie haben die Gewissheit, nur so viel Lohnsteuer (Einkommensteuer) wie nötig zu zahlen.

Der Lohnsteuerhilfeverein erstellt termingerecht, kompetent und sehr preisgünstig die Einkommensteuererklärung für seine Mitglieder aus Ahlen je nach persönlichem Einkommen für einen Mitgliedsbeitrag zwischen 25 Euro und 139 Euro pro Jahr. Der durchschnittliche Mitgliedsbeitrag beträgt sogar nur 60 Euro.

Unsere Mitglieder aus Ahlen werden ganzjährig zum Festpreis (Mitgliedsbeitrag) steuerlich bei der Erstellung der Einkommensteuererklärung* im Rahmen § 4 Nr. 11 StBerG beraten. Weitere Kosten entstehen nicht.

So einfach ist es:

1. Mitglied werden

2. Unterlagen per Post oder Mail schicken

3. Ausführliches Beratungsgespräch

4. Alles Weitere wird vom Lohnsteuerhilfeverein KonWerl e.V. erledigt

5. Steuern sparen

Unsere Mitgliedsbeiträge pro Jahr für Ahlen

Vorteile für Mitglieder aus Ahlen

  • Sie genießen als Mitglied alle Vorteile einer Vor-Ort Beratung. Zusätzlich müssen Sie keine Termine vereinbaren, sparen Fahrtzeiten und Kraftstoffkosten, werden persönlich, zuverlässig und kompetent ganzjährig steuerlich beraten*.
  • Optimaler ganzjähriger Service bei der steuerlichen Beratung im Rahmen § 4 Nr. 11 StBerG.
  • Die effektive, effiziente Arbeitsweise ermöglicht für alle Mitglieder aus Ahlen sehr kostengünstige Mitgliedsbeiträge.
  • Die Beratung in der Beratungsstelle ist jederzeit natürlich auch möglich.

Abgabetermine für die Steuererklärung

Neben der Vielzahl von Steuergesetzen und der Steuerersparnis sind auch Abgabetermine bei der Einkommensteuererklärung zu beachten.

Laut § 149 Abs. 2 AO müssen Steuererklärungen spätestens 5 Monate nach Ende des jeweiligen Jahres beim Finanzamt abgegeben werden.

Die Einkommensteuererklärung 2010 muss bis zum 31.05.2011 beim Finanzamt abgegeben werden.

Fristverlängerung möglich?

Wenn die Steuererklärung vom Lohnsteuerhilfeverein oder Steuerberater abgegeben wird, verlängert sich die Frist automatisch bis zum 30.09. des nachfolgenden Jahres, also bis zum 30.09.2011 für die Einkommensteuererklärung 2010.

*Erstellung der Einkommensteuererklärung:

Im Rahmen der gesetzlich beschränkten Beratungsbefugnis gemäß § 4 Nr. 11 StberG dürfen wir unsere Leistungen ausschließlich nur für Mitglieder erbringen, die:

- Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (§ 19 EStG),
- aus Unterhaltsleistungen (§ 22 Nr. 1 a EStG, aus Leistungen nach § 22 Nr. 5 EStG) oder
- aus Renten (Sonstige Einkünfte § 22 Nr. 1 EStG) erzielen

Werden diese Voraussetzungen erfüllt, dürfen die Mitglieder auch Einnahmen aus Vermietungen, aus privaten Veräußerungsgeschäften haben, sofern die Einnahmen aus diesen drei Einkunftsarten insgesamt die Höhe von 13.000 Euro, im Falle der Zusammenveranlagung 26.000 Euro nicht übersteigen.

Leider nicht beraten und keine Mitglieder werden dürfen diejenigen Personen, die selbstständig sind, also Einkünfte aus Gewerbebetrieb, aus selbstständiger Arbeit  oder aus Land- und Forstwirtschaft erzielen oder umsatzsteuerpflichtige Umsätze ausführen. Dies untersagt das Steuerberatungsgesetz.