Herzlich Willkommen beim Lohnsteuerhilfeverein KonWerl e.V.

Informieren Sie sich, rufen Sie an und sparen Sie S T E U E R N!

Unser aktueller Flyer Lohnsteuerhilfeverein KonWerl e.V.

Flyer_Lsthilfe_KonWerl_2016.pdf

Unser aktueller Infoflyer

Keine weiteren Kosten für Sie!

Starke Hilfe für Arbeitnehmer aller Berufsgruppen (auch mit Auslandseinkünften), Rentner und Vermieter, deutschlandweit. Komplette Bearbeitung Ihres Steuerfalles mit Abgabe beim Finanzamt und Kontrolle des Steuerbescheides.

Wir können auch Vermietung im Sinne § 4 Nr. 11 StberG. Ein Muss für Arbeitnehmer, die auch ein bis zwei Mietwohnungen haben.

Der günstigste Lohnsteuerhilfeverein in Deutschland? Finden Sie es heraus!

Steuererklärung selber machen - lohnt sich das bei unseren Mitgliedspreisen?
Kümmern Sie sich um Ihr Tagesgeschäft und wir uns um Ihre Steuern.

 

Möchten Sie:

Das persönliche Gespräch?

Einen Berater, dem Sie Vertrauen können?

Einen Berater, der auch anspruchsvolle Fälle lösen kann?

Glauben Sie allen Werbesprüchen, dass der Steuerpflichtige durchschnittlich ca. 800 Euro Einkommensteuer vom Finanzamt erstattet bekommt?

Möchten Sie die höchstmögliche Steuerersparnis, die Ihnen per Gesetz sogar zusteht?

Kostenlose, fundierte, ganzjährige Steuerhilfe im Rahmen der Mitgliedschaft am Telefon oder am Ort des Lsthilfevereins?

Beratung auch während des Jahres und Steuervorauschau?

Fahrtzeiten und Kraftstoffkosten sparen?

Eventuell auch persönlich in der Beratungsstelle beraten werden?

Per Live-Konferenz dabei sein, wie Ihre Steuererklärung erstellt wird?

Keine weiteren Kosten haben?

Dann informieren Sie sich bei uns.

 

 

*Erstellung der Einkommensteuererklärung:

Im Rahmen der gesetzlich beschränkten Beratungsbefugnis gemäß § 4 Nr. 11 StberG dürfen wir unsere Leistungen ausschließlich nur für Mitglieder erbringen, die:

- Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (§ 19 EStG),
- aus Unterhaltsleistungen (§ 22 Nr. 1 a EStG, aus Leistungen nach § 22 Nr. 5 EStG) oder
- aus Renten (Sonstige Einkünfte § 22 Nr. 1 EStG) erzielen

Werden diese Voraussetzungen erfüllt, dürfen die Mitglieder auch Einnahmen aus Vermietungen, aus privaten Veräußerungsgeschäften haben, sofern die Einnahmen aus diesen drei Einkunftsarten insgesamt die Höhe von 13.000 Euro, im Falle der Zusammenveranlagung 26.000 Euro nicht übersteigen.

Bitte beachten!

Leider nicht beraten und keine Mitglieder werden dürfen diejenigen Personen, die selbstständig sind, also Einkünfte aus Gewerbebetrieb, aus selbstständiger Arbeit  oder aus Land- und Forstwirtschaft erzielen oder umsatzsteuerpflichtige Umsätze ausführen. Dies untersagt das Steuerberatungsgesetz.